Gemeinsam-Akademien

Mit der Förderlinie „gemeinsam“ möchte der Alumniverein zusammen mit der Studienstiftung die inhaltliche Zusammenarbeit zwischen ehemaligen und aktuellen Stipendiat*innen unterstützen und sie darin bestärken, von- und miteinander zu lernen.

Finanziell gefördert werden können sowohl überregional orientierte, mehrtägige thematische Veranstaltungen im In- und Ausland als auch Veranstaltungen, bei denen aktuell Geförderte und Ehemalige der Studienstiftung innerhalb einer Region ihre bestehende Zusammenarbeit ausbauen und vertiefen.

Aktuelle und Geplante Gemeinsam-Akademien

11.-13. September 2020

Kolloquium Neurologische Forschung

www.kolloquium-neurologie.de

Vielfältige Formate zu wissenschaftlich oder gesellschaftspolitisch relevanten Themen, seien sie eher fachspezifischer oder interdisziplinärer Natur, sind möglich: Wie können Lehrerinnen und Lehrer die Schule der Zukunft gestalten? Welche fachübergreifenden Ansätze gibt es zum Umgang mit dem Klimawandel? Wie verändern sich Geschlechterrollen im Berufsleben? Wenn aktuell Geförderte und Ehemalige gemeinsam an solchen Themen arbeiten, können völlig neue Perspektiven entstehen – wir sind gespannt auf Ihre Ideen! Im Forum Studienstiftung (www.forum-studienstiftung.de) finden Sie in der Rubrik Stipen-diaten/Studienstiftung gestalten ausführliche Informationen zu der Förderlinie und den Rahmenbedingungen.

 

Vergangene Akademien 2020

09.-12. Januar 2020

Fokus 2050 - Netzwerke zur Nachhaltigkeit

Der Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft und das Erreichen der Pariser Klimaziele sind Aufgaben, welche Lösungen in nahezu allen Bereichen unseres Lebens fordern. Diese Herausforderungen sind aufgrund ihrer Komplexität schwierig zu verstehen und noch schwieriger zu lösen; sie fallen unter anderem in die Kategorie der ,vertrackten‘ Probleme. Das Seminar behandelt diese vertrackten Probleme unter Gesichtspunkten der Netzwerktheorie. Die Netzwerktheorie bietet einerseits einen einheitlichen Formalismus, um die Probleme interdisziplinär zu diskutieren, und andererseits die Möglichkeit, verschiedene Zukunftsszenarien zu simulieren. Im Seminar befassen wir uns mit Netzwerken in den Berei-chen Klima, Verkehr, Energie, Wirtschaft und Gesellschaft.

24.-26. Januar 2020

Männer in Sorge und Pflege – Geschlechterrollen von Männern und Frauen im Wandel

Obwohl immer mehr tradierte Rollenmuster aufgebrochen werden, halten sich viele Ge-schlechterklischees und daraus folgende Rollenzuschreibungen insbesondere in der Sorge- und Pflegearbeit hartnäckig. Warum dies so ist, möchten aktuelle und ehemalige Geförderte im Rahmen eines Wochenendseminars in Berlin gemeinsam ergründen. In Arbeitsgruppen sollen die Geschlechterrollen in Sorge und Pflege auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen von der Paarbeziehung über die Berufs- und Verbandswelt bis hin zum gesamtgesellschaftlichen Diskurs betrachtet werden. Darüber hinaus wird ein „Markt der Möglichkei-ten“ Gelegenheit geben, eigene Themen und Ideen zu präsentieren.

30. April - 03. Mai 2020

QueerStifti-Bundestreffen 2020: Un_Sichtbarkeiten – the world is queerer than we think

 

Wo sind wir als queere Community sichtbar, wo unsichtbar, und wo verschwimmen die Grenzen? Wo lohnt es sich ganz besonders, genauer hinzuschauen? Was macht Un_Sichtbarkeit mit uns als queeren Individuen und mit der gesamten Community? Mit diesen und anderen Fragen möchten wir uns auf dem nächsten QueerStifti-Bundestreffen in Vorträgen, Workshops und Gesprächen intensiv auseinandersetzen