Aktuelles


Tagung der Regionalgruppe Berlin – Brandenburg zum Thema „Verkehrssysteme der Zukunft - natürlich klimaneutral!“ am 23.11.2019 in Berlin

Bild von Ralf Kunze auf Pixabay

Die Tagung legt ihren Schwerpunkt auf die politische und technische Betrachtung des Themas „Klimaschutz auf dem Verkehrssektor“. Zu diesem Thema sind Expert*innen aus Umwelt- und Klimaschutz, Politik, Industrie und der Automobilbranche eingeladen, um nach Impulsvorträgen gemeinsam mit den Tagungsteilnehmer*innen zu diskutieren. Das Programm und Informationen zur Anmeldung sind in Forum unter dem unten stehenden Link zu finden:

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14738


Queerstifti-Bundestreffen 2020 in Meppen - Aufruf des Queerstifti-Orga-Teams 2020

Vom 30.04.2020 bis zum 03.05.2020 findet das Queerstifti-Bundestreffen 2020 in Meppen statt. Die Queerstiftis sind das LGBTIQA+* Netzwerk von Stipendiat*innen und Alumnx der Studienstiftung. Das Treffen findet jährlich statt und heißt nicht nur alle Menschen willkommen, die sich irgendwo im Spektrum des LGBTQIA+* befinden, sondern auch alle, die auf Selbstsuche sind, sich für die damit verbundenen Themen interessieren, oder ihre Unterstützung als Allies anbieten. Im Moment suchen wir freiwillige Workshopleitende. Unsere Veranstaltung lebt von eurem Engagement! Genaue Informationen zum Call for Workshops findet ihr auf: https://www.queerstiftis.de/docs/Call_for_Workshops_2020.pdf
Die Teilnahmeanmeldung, die im Januar 2020 freigeschaltet wird, erfolgt auf  https://www.queerstiftis.de.

 

Wir freuen uns auf euch!
Euer Queerstifti-Orga-Team 2020


Männer in Sorge und Pflege – Geschlechterrollen von Männern und Frauen im Wandel, Berlin, 24. – 26.01.2020

Im Rahmen der "Gemeinsam-Veranstaltungen" der Alumni der Studienstiftung e.V. und die Studienstiftung findet die Akademie "Männer in Sorge und Pflege" statt. Weitere Informationen und die Anmeldung sind im Forum zu finden: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14740


Save the date: Am 26.11. findet der nächste Berlin-Brandenburgische Mentoring-Markt statt.

Mentoring – was ist das?

 

Ein Mentorat ist eine persönliche Eins-zu-eins-Beziehung, bei der eine erfahrene, meist ältere Person – die Mentorin oder der Mentor – ein Mentee bei dessen Entwicklung mit Rat und manchmal auch mit Tat unterstützt. Dabei kann es um Fragen der Orientierung im Studium, der Berufswahl und –findung, um Unterstützung bei der Karriere, Work-Life-Balance oder auch einfach um lebenspraktische Angelegenheiten gehen.

 

Weil Mentoring bei Übergangsphasen im (Berufs-) Leben besonders hilfreich ist, beschränkt sich das Berliner Mentoring Programm nicht allein auf Stipendiaten im Studium, sondern lässt auch junge Alumnae und Alumni als Mentees zu. 

 

Anmeldung unter https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14586

 

Interessierte Mentor*innen können sich hier anmelden: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14587


Einladung zum 5. Karlsruher Salon

WANN: Donnerstag, 7. November 2019, Beginn um 19h mit Begrüßungsgetränk
WO: Cantina Majolika, Ahaweg 6-8 in 76131 Karlsruhe

 

Zum Karlsruher Salon treffen sich Alumni und Stipendiat*innen zu Tischgesprächen und einem gemeinsamen Abendessen. Unter anderem konnten folgende Alumni für verschiedene Themen gewonnen werden:

 

TISCH 1: Dr. Susanne Schedel, Wissenschaftsmanagerin und Autorin, Karlsruhe
Thema: Kreativität und Künstliche Intelligenz
TISCH 2: Sophie Burgmann, Doktorandin im Bereich „Werkstoffe im Bauwesen“, TU Kaiserslautern
Thema: Wege in die grüne Mobilität
TISCH 3: Dr. Pascal Moritz Kuhn, Manager Unternehmensentwicklung/Strategie EnBW AG
Thema: Steuer auf die Sonne und Atomausstieg - Energiepolitik in Spanien
Tisch 4: Dr. Burkhard Huhle, Naturwissenschaftler & Kaufmann, Ettenheim
Thema: „Demokratie – quo vadis?“ Auswirkungen der Digitalisierung auf das künftige Verhältnis von Bürgern und Regierungen (am Beispiel des „Social Credit System“ in China)

Die Regionalgruppe Karlsruhe würde sich freuen, wenn auch Stipendiat*innen weitere Thementische anbieten würden. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf sind unter folgendem Link zu finden:

 

https://www.forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14621

 


Mentoring-Abend am 14. November 2019 in Hannover

Bild von Pete Linforth auf Pixabay
Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Eine erstklassige Hochschulbildung gehört zu den wichtigen Voraussetzungen, berufliche Ziele zu erreichen. Um aber in dem vielfältigen Angebot der verschiedenen Berufsfelder, die ein Studiengang ermöglicht, für sich selber diese Ziele zu formulieren und einen geeigneten Weg hierfür zu wählen, kann auch eine frühzeitige Orientierung und Unterstützung durch berufs- und lebenserfahrene Mentoren eine entscheidende Rolle spielen. Genau diese Hilfestellung möchte die Regionalgruppe Hannover/Braunschweig der Alumni der Studienstiftung e.V. gerne anbieten.

Mit dem Mentoring sollen die Erfahrungen einer Vielzahl ehemaliger Stipendiat*innen nutzbar gemacht werden. Relevante Erfahrung gibt es zuhauf, da unter den Alumni der Studienstiftung doch nahezu alle Fachrichtungen und Tätigkeitsfelder vertreten sind.

 

Folgende Alumnae und Alumni freuen sich auf die Gespräche mit Ihnen:

 

  • Dr. René Lüddecke (Politikwissenschaften): Nds. Staatskanzelei, Ministerialrat
  • Dr. Dagmar Oppermann (Jura): Bundesrichterin am Bundessozialgericht in Kassel
  • Dr. Annette Richter (Geologie): Oberkustodin Naturkunde am Landesmuseum Hannover
  • Alrun Vogt (Politikwissenschaften und Social Sciences): Leiterin Beteiligungswerkstatt beim Kreisjugendwerk der AWO Region Hannover und freiberufliche Nebentätigkeit im Bereich politische Bildung

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Mentorinnen und Mentoren im Plenum, findet ein intensiver Austausch in kleineren Gruppen statt.

Neben konkreten Fragen zu Chancen und Herausforderungen einer Laufbahn im jeweiligen Fach können Sie mit den Mentorinnen und Mentoren auch gern über allgemeinere Fragen diskutieren

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 5.11.2019 verbindlich an. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14518


Veranstaltung zum Thema "Frauen. Macht. Führung." vom 06.-08.03.2020 in Düsseldorf

Geht es in der heutigen Welt nicht mehr um das führende Geschlecht, sondern um führende Persönlichkeiten? Zum Weltfrauentag 2020 wollen wir, drei Alumnae der Studienstiftung des deutschen Volkes, auf dem WHU Executive Campus in Düsseldorf mit Ihnen gemeinsam über eine Führungskultur diskutieren, in der Frauen genauso selbstverständlich wie Männer eine Schlüsselrolle übernehmen. In offenen Diskursformaten wird Raum für Ihre Impulse und Ideen geboten sein, die Sie mit weiteren Mitstreiterinnen fortentwickeln können. Die Anmeldung für Stipendiatinnen und Alumna der Studienstiftung ist bis Ende November unter www.frauen-macht-fuehrung.de möglich. Um einen intensiven Austausch zu ermöglichen ist die Teilnehmerinnenzahl auf 60 begrenzt. Die Veranstaltung findet am WHU Executive Campus Düsseldorf statt und wird durch den Alumni der Studienstiftung e.V., die Regionalgruppe Ruhrgebiet/Düsseldorf des Alumnivereins und durch die WHU – Otto Beisheim School of Management unterstützt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf Sie!
Weitere Informationen finden Sie unter www.frauen-macht-fuehrung.de


Neuer Flyer mit Informationen für Stipendiat*innen online und als Printversion verfügbar

Der Flyer kann als Printversion in der Geschäftsstelle angefordert oder als PDF hier heruntergeladen werden: Link zum PDF.


Chorprojekt-Wochenende gemeinsamVOKAL in Essen, 21. bis 24.11.2019

Liebe Sängerinnen und Sänger,

habt Ihr Lust auf ein Chor-Wochenende mit interessanten und interessierten Leuten? Auf gemeinsame Freizeit, gemeinsames Proben, gemeinsam auftreten? Dann seid Ihr bei gemeinsamVOKAL genau richtig!

 

 gemeinsamVOKAL ist ein gemischter SATB-Projektkammerchor aus Stipendiaten, Alumni und Freunden der Studienstiftung. Zu den gemeinsamVOKAL-Projekten findet sich jeweils eine völlig neue Chorbesetzung zusammen. Ein Projekt dauert ca. drei bis vier Tage, an denen wir intensiv an anspruchsvoller Chorliteratur proben, schöne Feierabende miteinander verbringen und schlussendlich gemeinsam ein Konzert gestalten.

Nun kommt gemeinsamVOKAL vom 21. bis zum 24. November 2019 nach Essen!

Zum Thema „Licht bei Nacht" beschäftigen wir uns an diesem Totensonntags-Wochenende einerseits mit romantischen und modernen,nsakralen und weltlichen acappella-Werken zu den Gegensätzen Dunkelheit-Licht, Trauer-Trost, Abschied-Neubeginn, andererseits aber

auch – wie immer bei gemeinsamVOKAL-Projekten – mit dem Ort, an dem wir singen, und in diesem Fall mit dem Ende des Bergbaus und dem Strukturwandel im Ruhrgebiet. Das Wochenende wird mit zwei Konzerten zusammen mit dem jungen Kammerchor NyKlång (https://nyklang.de) aus Essen abgerundet.

Hast du Lust mit uns zu singen? Dann bewirb dich jetzt!

Die Ausschreibung findest du im Forum der Studienstiftung:

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.14264

Bis zum 15. September nehmen wir Bewerbungen über den o.g. Link entgegen.

Wir freuen uns sehr auf zahlreiche Anmeldungen!

Mit den besten Grüßen aus Lübeck, Leipzig und Köln von den Organisatoren

Martin Linnartz, Christian Burkhardt und Maximilian Stössel

 


7. Stuttgarter Mentoring-Abend am 21. November 2019

Der Mentoringabend in Stuttgart hat seinen Schwerpunkt auf dem direkten Austausch zwischen Alumni und Stipendiat*innen zu beruflichen als auch persönlichen Fragen.

In den drei Gesprächsrunden besprechen bis zu 50 Mentees ihre individuellen Fragen zu ihren beruflichen Perspektiven in Einzelgesprächen mit drei unterschiedlichen Mentor(inn)en, die zu ihren beruflichen Interessen passen. Das Matching erfolgt auf Basis der Angeben der Stipendiat/innen und der Profile der Mentor*innen im ersten Schrit und nach spezifischen Prioritäten der Stipendiat*innen im zweiten Schritt. Dies ermöglicht eine optimale Zuordnung, die sich schon in mehreren Veranstaltungen bewährt hat. Der Anmeldeschluss für Stipendiat*innen ist der 15.09.2019. Interessierte Mentor*innen finden weitere Infos dazu, wie sie als Mentor*in gefunden werden können unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!drivePreview.be99e6b3-3342-47f8-a0ee-13cdab095833

Weitere Informationen unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.13342

 


Aufnahme aktiver Stipendiat`*innen in den Alumniverein

In der Delegiertenversammlung am 06.-07. Juli 2019 in Mainz wurde die neue Satzung der Alumni der Studienstiftung e.V. beschlossen. Diese ermöglicht nun auch aktiven Stipendiatinnen und Stipendiaten dem Alumniverein beizutreten. Laut Beitragsordnung zahlen Studierende 10 EUR pro Jahr. Für den ermäßigten Beitrag muss eine Immatrikulationsbescheinigung oder ein ähnlicher Nachweis (Promotionsbescheinigung) vorgelegt werden. Der Alumniverein freut sich über die Möglichkeit, dass sich aktive Stipendiat*innen nun auch als Mitglied im Verein engagieren können. Das Beitrittsformular kann zusammen mit der Immatrikulationsbescheinigung an die Geschäftsstelle per EMail geschickt werden.


3. "Wege zur Gleichstellung – Feminismus zwischen Praxis und Theorie" vom 22.-24 November 2019 in Wittenberg

Die Alumni der Studienstiftung e.V. unterstützen erneut im Rahmen des Programms "gemeinsam" die Veranstaltung zum Thema: "Wege zur Gleichstellung - Feminismus zwischen Praxis und Theorie".
Was sind mögliche Wege zur Gleichstellung der Geschlechter? Aktuelle und ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten – egal welchen Geschlechts, beruflichen Hintergrunds und inhaltlichen Vorwissens – sind eingeladen dieser Frage vom 22. bis 24. November in Wittenberg gemeinsam nachzugehen. Im Fokus sollen dabei sowohl das Verhältnis von Theorie und Praxis der Gleichstellungsarbeit als auch das gemeinsame Erarbeiten neuer Ideen für die Zukunft stehen – unter anderem mit Blick auf das Berufsleben, die Rolle von Männern für eine gleichberechtigte Gesellschaft, Sprache und Kommunikation sowie die Verschränkung von Sexismus mit anderen Diskriminierungsformen.

Anmeldeschluss: 7. August

Weitere Informationen: www.wege-zur-gleichstellung.de


Einladung der Schweizer Regionalgruppe zur Bergakademie zum Thema "Klima und Klimawandel" vom 04.-06.10.2019

Liebe Alumni,

 

in bewährter Tradition lädt euch die Schweizer Regionalgruppe zur diesjährigen Bergakademie zum Thema „Klima und Klimawandel“ vom 04.-06.10.2019 ein. Das Motto unserer 6. Bergakademie lädt dazu ein, spannende Fragen zu stellen, gemeinsam nachzudenken und in Einzeldialogen und Forumsdiskussionen facettenreiche Standpunkte, Meinungsbilder und Erkenntnisse zu erkunden. Die aktuellen Proteste auf den Straßen und der teils harte und mit fragwürdigen Argumenten geführte politische Diskurs, die gerade stattgefundene Europawahl sowie die anstehenden eidgenössischen Wahlen bilden die Grundlage für ein interessantes Wochenende. Das Wohlfühlhotel Stump's Alpenrose in schweizerischer Bergidylle am Schwendisee bietet dazu die ideale Umgebung und wir freuen uns auf eure rege Teilnahme, Anmeldeschluss ist Ende August, solange es noch freie Plätze hat.

 

Euer Bergakademie-Team

Foto: Eike von Lindern, Dialog N, www.dialog-n.ch


04.10.2019    6. Schweizer Bergakademie der Regionalgruppe Schweiz

Das Motto der 6. Bergakademie „Klima und Klimawandel“ lädt dazu ein, spannende Fragen zu stellen, gemeinsam nachzudenken und in Einzeldialogen und Forumsdiskussionen facettenreiche Standpunkte, Meinungsbilder und Erkenntnisse zu erkunden. Weitere Informationen unter:
https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.13545


06.-08.09.2019    Kolloquium Neurologische Forschung (Anmeldeschluss: 30.6.2019)

Neurologische Erkrankungen sind im Hinblick auf Diagnostik und Therapie anspruchsvoll: Immer noch ist eine Vielzahl neurologischer Zustände unzureichend charakterisiert und die Therapieoptionen sind rasch ausgeschöpft. Zum fünften Mal sind Alumni, Stipendiatinnen und Stipendiaten eingeladen, sich zu aktuellen Themen der neurologischen Forschung auszutauschen und diese gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Klinik und Wissenschaft zu diskutieren.

Anmeldung zum diesjährigen Kolloquium: http://www.kolloquium-neurologie.de/