Aktuelles


ErstakademikerInnen-Tagung

Am 15.-16. August findet die Erstakademiker*innen-Tagung online statt. Die Tagung richtet sich an Stipendiat*innen und Alumni/ae aller Fachbereiche. Ziel der Tagung ist, Präsenz von ErstakademikerInnen in der Studienstiftung zu zeigen, aktuelle wissenschaftliche Beiträge im Bereich Herkunft und Bildungsgerechtigkeit/Bildungswege zu präsentieren und verschiedene Initiativen von und für ErstakademikerInnen vorzustellen. Wir wollen einen Raum bieten, um über persönliche Erfahrungen auf dem Weg ins Studium, während ihrer Zeit in der Studienstiftung und in der Berufswelt zu sprechen.

Das Programm und weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung (s. Link unten stehend). Die Anmeldung ist bis zum 12. August möglich über dieses Formular: https://bit.ly/ErstiSmP

Weitere Informationen und den Link zur Ameldung finden Sie unter https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.16288.

Kolloquium Neurologische Forschung – 2020

Nach Berlin, Köln, München, Heidelberg und Göttingen geht es dieses Jahr nach Münster!
Vom 11. – 13. September werden wir uns wieder intensiv mit Besonderheiten des Zentralnervensystems beschäftigen. Mit besonderem Fokus  auf die faszinierende Verbindungen zwischen Forschung und Klinik, freuen wir uns unter dem Dach von „Gemeinsam - Stipendiaten und Alumni der Studienstiftung des deutschen Volkes“ Begeisterte der Neurologischen Forschung zusammen zu bringen. Neben Expertenvorträgen, Arbeitsgruppen, Posterpräsentationen und Euren Beiträgen gibt es auch viel Raum und Zeit Ergebnisse zu diskutieren und sich kennenzulernen.
Sollte die Veranstaltung aus gegebenen Anlass nicht so durchführbar sein wie in den letzten Jahren,  werden wir unseren bereits erarbeiteten Online-Veranstaltungsplan aktivieren. Aber noch sind wir optimistisch!!
Weitere Infos zu den diesjährigen Dozenten und Arbeitsgruppen findet ihr hier:

 

http://www.kolloquium-neurologie.de/

 


Übersicht der Online-Veranstaltungen

Der Alumni der Studienstiftung e.V., die Regionalgruppen und die Alumni bieten immer mehr Veranstaltungen als virtuelle Treffen an. Da die meisten Alumni aber in ihren Regionalgruppen vernetzt sind, erhalten sie auch nur hierüber die Benachrichtigung für neue Veranstaltungen. Es ist nicht nötig in allen Regionalgruppen nun Mitglied zu werden, um die Benachrichtungen zu erhalten. Wir werden versuchen hier alle Veranstaltungen zu sammeln: Virtuelle Veranstaltungen.


Online Mini-Workshop Züricher Ressourcen Modell

Hinweis der SDW e.V.: Online Mini-Workshop Zürcher Ressourcen Modell -Mit der richtigen „Haltung“ zum Ziel am 07. April 2020
Der Workshop ist für alle offen - sowohl für SDWler als auch Nicht-SDWler.

Informationen des Alumnivereins zu Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Alle Veranstaltungen des Alumnivereins werden zunächst bis Ende April 2020 abgesagt. Wir haben weitere Informationen für Koordionator*innen zum weiteren Vorgehen sowie eine Liste mit Tools für Online-Meetings, Webinare, etc. im Forum eingestellt: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.204.


Für Koordinator*innen und Mitglieder: Liste mit Tools für Online-Meetings, Telefonkonferenzen, Webinare etc.

Wir haben für Koordionator*innen konstituierter Regionalgruppen Liste mit Tools für Online-Meetings, Webinare, etc. im Forum eingestellt: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.204. Mitglieder erhalten diese Liste über die Geschäftsstelle.


Erstes Webinar des Alumnivereins zum Thema "Promotion"

Die Regionalgruppen der Alumni der Studienstiftung e.V. bieten zahlreiche Veranstaltungen an, die derzeit leider ausgesetzt werden müssen. Um trotzdem eine Vernetzung, einen Informationsaustausch und Weiterbildungsmöglichkeiten zu ermöglichen, testet der Alumniverein verschiedene Online-Formate. Wir starten am 27.03.2020 mit einer Informationsveranstaltung zum Thema: Promovieren? Ja oder nein?. Da es sich um die erste Veranstaltung dieser Art handelt, haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt

 

Webinar: Informationsveranstaltung "Promotion? Ja oder nein?" am 27. März 2020: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.15522.

 

Zusatztermin:  https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.15562.DASHBOARD...00..15562.

 

Falls alle Plätze belegt sind, tragen Sie sich bitte auf die Warteliste ein. Wir bieten dann weitere Zusatztermine an und benachrichtigen Sie.


Über 1000 € für Straßensozialarbeit bei Benefizkonzert eingespielt

Auch Superintendent Friedrich Selter musizierte zugunsten der Straso. © Schwab

Die Johanniter-Hilfsgemeinschaft Göttingen und die Regionalgruppe Göttingen des Alumnivereins der Studienstiftung des deutschen Volkes veranstalteten zur Unterstützung der Straßensozialarbeit Göttingen (Straso) am Freitag, 21. Februar 2020, im Gemeindesaal der St. Albani-Gemeinde ein Benefizkonzert.

 

Im vollbesetzten Saal musizierten Stipendiatinnen und Stipendiaten der Studienstiftung sowie deren Freunde und Bekannte. Auch der Superintendent des Ev.-luth. Kirchenkreises Göttingen Friedrich Selter ließ es sich nicht nehmen, zum Gelingen des Konzerts beizutragen. Er sang Udo Lindenbergs „Durch die schweren Zeiten“, das sich als „Aufgabenbeschreibung“ der Straso verstehen lasse, so Selter. Auch Mike Wacker, Leiter der Straßensozialarbeit, unterstrich: „Menschen durch schwere Zeiten tragen, das ist es, was wir jeden Tag versuchen. Und dafür brauchen wir auch Ihre Spende.“

 

Über das Ergebnis zeigte sich dann auch Wacker sehr glücklich: Eingespielt wurden an dem Abend 1033,50 €. Zwar ist die Stadt Göttingen der Hauptzuwendungsgeber der Straso, aber nicht alle Angebote werden von öffentlichen Geldern abgedeckt. Dazu gehören u.a. der Frühstücks- und Mittagstisch, wo die Gäste der Straso eine Mahlzeit für kleines Geld erhalten, die Wohnraumvermittlung, die medizinische Basisversorgung und die Ausbildung von Berufspraktikantinnen und -praktikanten der Sozialen Arbeit, um sie mit dem Feld der Wohnungslosenhilfe vertraut zu machen. In diese Projekte fließen die Einnahmen des Konzerts.

 

Organisiert wurde das Benefizkonzert von der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Göttingen und der Regionalgruppe Kassel/Göttingen des Alumnivereins der Studienstiftung des deutschen Volkes.

 

Die Johanniter-Hilfsgemeinschaft Göttingen, ein Werk des evangelischen Johanniterordens, engagiert sich drei Jahren für die Straso. Sie stiftet seitdem das Essen für die Weihnachtsfeier und hilft finanziell, wo schnelle und unkomplizierte Hilfe gefragt ist.Bild: Auch Superintendent Friedrich Selter musizierte zugunsten der Straso. © Schwab


gemeinsamVOKAL am 20. - 24. Mai 2020 in Dresden

„75 Jahre Kriegsende | Friedensprojekt Europa“ lautet der Titel des nächsten Chorwochenendes, welches vom 20. bis zum 24. Mai 2020 in Dresden stattfinden wird.

70 Jahre nach der „Grundsteinlegung“ der Europäischen Union durch die französische Schuman-Erklärung und 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung soll ein musikalisches Mahnmal gegen den Hass gesetzt und mit den Menschen vor Ort ein Fest der interkulturellen Musikvielfalt gefeiert werden. Dazu erarbeitet der Chor sich Werke wie "Advance Democracy" von Benjamin Britten, "Wie liegt die Stadt so wüst" von Rudolf Mauersberger und die "Europahymne" aus Beethovens Neunter Sinfonie. Auch weitere deutsche, britische, französische, russische, jiddische und verfemte Musik steht auf dem Programm, welches am 24. Mai 2020 im Rahmen eines moderierten Wandelkonzertes an akustisch und historisch interessanten Orten der Dresdener Innenstadt erklingen soll.

Weitere Informationen zur Anmeldung und Teilnahme unter: https://www.forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.15436


Ausflug in die Kasseler Grimmwelt

Am 16. Februar unternahm die Regionalgruppe Göttingen/Kassel des Alumni-Vereins der Studienstiftung einen Sonntagsausflug in die nicht nur inhaltlich, sondern auch architektonisch spannende Kasseler Grimmwelt. Bei einer fachkundig angeleiteten Führung durch die Dauerausstellung zum Leben und Schaffen der Brüder Grimm – übrigens nicht nur Jacob und Wilhelm, sondern auch den Maler Ludwig Emil zählten dazu – lernten die Teilnehmenden nicht allein die beiden berühmten Märchen-Sammlern näher kennen, sondern auch etwas zum Lebensprojekt des "Deutschen Wörterbuchs" – ein Mammutprojekt, welches übrigens erst von weiteren Germanisten-Generationen 1961 nach über 123 Jahren Arbeit formal abgeschlossen wurde. Im Anschluss bestand noch Gelegenheit, individuellen Interessenschwerpunkte in der Ausstellung nachzugehen sowie sich über das Gesehene und Gehörte beim gemeinsamen Mittagessen im Kasseler "Eckstein" auszutauschen.

 


ABSAGE: Erster Alumni-Stammtisch in Houston/USA

Alumni und aktive Stipendiaten treffen sich zu einem ersten Houston- Stammtisch am Mittwoch 18. März ab 18 Uhr im "Heights Bier Garten on Sheperd". Wer spontan dazu kommen moechte, kann dies gerne tun, Alumnus Kai Beckhaus wird ein Tischschild mit Aufdruck "SDV" aufstellen.


Exkursion der Regionalgruppe London/Großbritannien

Die Regionalgruppe London erkundete am 22. Februar die Stadtteile Deptford, Lewisham und sowie das National Maritime Museum in Greenwich. Zunächst wurden auf einer knapp zweistündigen, von einer Stipendiatin geplanten Walking Tour die wechselhafte Geschichte, die Multikulturalität sowie die studentischen Einflüsse auf die lange Zeit eng mit dem Schiffsbau verbundenen Stadtteile nachverfolgt. Nach einer sonnigen Mittagspause in den Parks und Gassen des Südlondoner Stadtteils Greenwich ging es dann ins Museum, um die kleinen und großen Schätze der größten Sammlung der Seefahrtsgeschichte unter fachkundiger und unterhaltsamer Anleitung zu entdecken. Im Anschluss daran wurden dem durch Greenwich verlaufenden Nullmeridian und dem Royal Observatory noch eine Stippvisite abgestattet, bevor der Tag in einem unmittelbar am Themseufer liegenden Pub und mit Blick auf das Bankenviertel Canary Wharf ausklingen konnte.


ABSAGE: Blick hinter die Kulissen: Museum Hotel Silber

Am 26. März 2020 bietet die Regionalgruppe Stuttgart/Tübingen einen neuen "Blick hinter die Kulissen" an: Frau Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger, Direktorin des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg, wird durch das Museum Hotel Silber führen. Das „Hotel Silber“ wurde über viele Jahrzehnte von der Polizei genutzt und war Zentrale der hiesigen Gestapo. An diesem einstigen Ort des NS-Terrors informiert heute eine Ausstellung über Täter und ihre Opfer sowie über die Rolle und das Selbstverständnis der Polizei in Demokratie und Diktatur.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.15257


Mentoring für das Referendariat

Am Donnerstag, dem 13. Februar 2020 findet um 19:00 Uhr im Rahmen des Netzwerkes Forum Rechtswissenschaft eine Mentoring-Veranstaltung in Frankfurt statt, die sich auf das Referendariat konzentriert. Das Format richtet sich an fortgeschrittene Studentinnen und Studenten sowie an Referendarinnen und Referendare.

 

Praktikerinnen und Praktiker, deren Examen in der jüngeren Vergangenheit liegt, schildern Ihre Erfahrungen und geben Tipps zu wichtigen Bereichen wie Planung der Stationen, Klausurvorbereitung und vieles mehr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14928.


Gruppenversammlung und Koordinatorenwahlen der Regionalgruppe Hannover/Braunschweig

Die Gruppenversammlung und Koordinatorenwahlen der Regionalgruppe Hannover/Braunschweig findet am 24.02.2020 um 19 Uhr Uhr in der Dépendance des Landesmuseum statt. Link und Anmeldung zur Veranstaltung.


Männer in Sorge und Pflege – Geschlechterrollen von Männern und Frauen im Wandel, Berlin, 24. – 26.01.2020

Im Rahmen der "Gemeinsam-Veranstaltungen" der Alumni der Studienstiftung e.V. und die Studienstiftung findet die Akademie "Männer in Sorge und Pflege" statt. Weitere Informationen und die Anmeldung sind im Forum zu finden: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14740


ABSAGE: Queerstifti-Bundestreffen 2020 in Meppen - Aufruf des Queerstifti-Orga-Teams 2020

Vom 30.04.2020 bis zum 03.05.2020 findet das Queerstifti-Bundestreffen 2020 in Meppen statt. Die Queerstiftis sind das LGBTIQA+* Netzwerk von Stipendiat*innen und Alumnx der Studienstiftung. Das Treffen findet jährlich statt und heißt nicht nur alle Menschen willkommen, die sich irgendwo im Spektrum des LGBTQIA+* befinden, sondern auch alle, die auf Selbstsuche sind, sich für die damit verbundenen Themen interessieren, oder ihre Unterstützung als Allies anbieten. Im Moment suchen wir freiwillige Workshopleitende. Unsere Veranstaltung lebt von eurem Engagement! Genaue Informationen zum Call for Workshops findet ihr auf: https://www.queerstiftis.de/docs/Call_for_Workshops_2020.pdf
Die Teilnahmeanmeldung, die im Januar 2020 freigeschaltet wird, erfolgt auf  https://www.queerstiftis.de.

 

Wir freuen uns auf euch!
Euer Queerstifti-Orga-Team 2020


Save the date: Am 26.11. findet der nächste Berlin-Brandenburgische Mentoring-Markt statt.

Mentoring – was ist das?

 

Ein Mentorat ist eine persönliche Eins-zu-eins-Beziehung, bei der eine erfahrene, meist ältere Person – die Mentorin oder der Mentor – ein Mentee bei dessen Entwicklung mit Rat und manchmal auch mit Tat unterstützt. Dabei kann es um Fragen der Orientierung im Studium, der Berufswahl und –findung, um Unterstützung bei der Karriere, Work-Life-Balance oder auch einfach um lebenspraktische Angelegenheiten gehen.

 

Weil Mentoring bei Übergangsphasen im (Berufs-) Leben besonders hilfreich ist, beschränkt sich das Berliner Mentoring Programm nicht allein auf Stipendiaten im Studium, sondern lässt auch junge Alumnae und Alumni als Mentees zu. 

 

Anmeldung unter https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14586

 

Interessierte Mentor*innen können sich hier anmelden: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14587


Einladung zum 5. Karlsruher Salon

WANN: Donnerstag, 7. November 2019, Beginn um 19h mit Begrüßungsgetränk
WO: Cantina Majolika, Ahaweg 6-8 in 76131 Karlsruhe

 

Zum Karlsruher Salon treffen sich Alumni und Stipendiat*innen zu Tischgesprächen und einem gemeinsamen Abendessen. Unter anderem konnten folgende Alumni für verschiedene Themen gewonnen werden:

 

TISCH 1: Dr. Susanne Schedel, Wissenschaftsmanagerin und Autorin, Karlsruhe
Thema: Kreativität und Künstliche Intelligenz
TISCH 2: Sophie Burgmann, Doktorandin im Bereich „Werkstoffe im Bauwesen“, TU Kaiserslautern
Thema: Wege in die grüne Mobilität
TISCH 3: Dr. Pascal Moritz Kuhn, Manager Unternehmensentwicklung/Strategie EnBW AG
Thema: Steuer auf die Sonne und Atomausstieg - Energiepolitik in Spanien
Tisch 4: Dr. Burkhard Huhle, Naturwissenschaftler & Kaufmann, Ettenheim
Thema: „Demokratie – quo vadis?“ Auswirkungen der Digitalisierung auf das künftige Verhältnis von Bürgern und Regierungen (am Beispiel des „Social Credit System“ in China)

Die Regionalgruppe Karlsruhe würde sich freuen, wenn auch Stipendiat*innen weitere Thementische anbieten würden. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf sind unter folgendem Link zu finden:

 

https://www.forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14621

 

Tagung der Regionalgruppe Berlin – Brandenburg zum Thema „Verkehrssysteme der Zukunft - natürlich klimaneutral!“ am 23.11.2019 in Berlin

Bild von Ralf Kunze auf Pixabay

Die Tagung legt ihren Schwerpunkt auf die politische und technische Betrachtung des Themas „Klimaschutz auf dem Verkehrssektor“. Zu diesem Thema sind Expert*innen aus Umwelt- und Klimaschutz, Politik, Industrie und der Automobilbranche eingeladen, um nach Impulsvorträgen gemeinsam mit den Tagungsteilnehmer*innen zu diskutieren. Das Programm und Informationen zur Anmeldung sind in Forum unter dem unten stehenden Link zu finden:

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14738


Mentoring-Abend am 14. November 2019 in Hannover

Bild von Pete Linforth auf Pixabay
Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Eine erstklassige Hochschulbildung gehört zu den wichtigen Voraussetzungen, berufliche Ziele zu erreichen. Um aber in dem vielfältigen Angebot der verschiedenen Berufsfelder, die ein Studiengang ermöglicht, für sich selber diese Ziele zu formulieren und einen geeigneten Weg hierfür zu wählen, kann auch eine frühzeitige Orientierung und Unterstützung durch berufs- und lebenserfahrene Mentoren eine entscheidende Rolle spielen. Genau diese Hilfestellung möchte die Regionalgruppe Hannover/Braunschweig der Alumni der Studienstiftung e.V. gerne anbieten.

Mit dem Mentoring sollen die Erfahrungen einer Vielzahl ehemaliger Stipendiat*innen nutzbar gemacht werden. Relevante Erfahrung gibt es zuhauf, da unter den Alumni der Studienstiftung doch nahezu alle Fachrichtungen und Tätigkeitsfelder vertreten sind.

 

Folgende Alumnae und Alumni freuen sich auf die Gespräche mit Ihnen:

 

  • Dr. René Lüddecke (Politikwissenschaften): Nds. Staatskanzelei, Ministerialrat
  • Dr. Dagmar Oppermann (Jura): Bundesrichterin am Bundessozialgericht in Kassel
  • Dr. Annette Richter (Geologie): Oberkustodin Naturkunde am Landesmuseum Hannover
  • Alrun Vogt (Politikwissenschaften und Social Sciences): Leiterin Beteiligungswerkstatt beim Kreisjugendwerk der AWO Region Hannover und freiberufliche Nebentätigkeit im Bereich politische Bildung

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Mentorinnen und Mentoren im Plenum, findet ein intensiver Austausch in kleineren Gruppen statt.

Neben konkreten Fragen zu Chancen und Herausforderungen einer Laufbahn im jeweiligen Fach können Sie mit den Mentorinnen und Mentoren auch gern über allgemeinere Fragen diskutieren

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 5.11.2019 verbindlich an. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#/entity.14518


Veranstaltung zum Thema "Frauen. Macht. Führung." vom 06.-08.03.2020 in Düsseldorf

Geht es in der heutigen Welt nicht mehr um das führende Geschlecht, sondern um führende Persönlichkeiten? Zum Weltfrauentag 2020 wollen wir, drei Alumnae der Studienstiftung des deutschen Volkes, auf dem WHU Executive Campus in Düsseldorf mit Ihnen gemeinsam über eine Führungskultur diskutieren, in der Frauen genauso selbstverständlich wie Männer eine Schlüsselrolle übernehmen. In offenen Diskursformaten wird Raum für Ihre Impulse und Ideen geboten sein, die Sie mit weiteren Mitstreiterinnen fortentwickeln können. Die Anmeldung für Stipendiatinnen und Alumna der Studienstiftung ist bis Ende November unter www.frauen-macht-fuehrung.de möglich. Um einen intensiven Austausch zu ermöglichen ist die Teilnehmerinnenzahl auf 60 begrenzt. Die Veranstaltung findet am WHU Executive Campus Düsseldorf statt und wird durch den Alumni der Studienstiftung e.V., die Regionalgruppe Ruhrgebiet/Düsseldorf des Alumnivereins und durch die WHU – Otto Beisheim School of Management unterstützt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf Sie!
Weitere Informationen finden Sie unter www.frauen-macht-fuehrung.de


Neuer Flyer mit Informationen für Stipendiat*innen online und als Printversion verfügbar

Der Flyer kann als Printversion in der Geschäftsstelle angefordert oder als PDF hier heruntergeladen werden: Link zum PDF.


Chorprojekt-Wochenende gemeinsamVOKAL in Essen, 21. bis 24.11.2019

Liebe Sängerinnen und Sänger,

habt Ihr Lust auf ein Chor-Wochenende mit interessanten und interessierten Leuten? Auf gemeinsame Freizeit, gemeinsames Proben, gemeinsam auftreten? Dann seid Ihr bei gemeinsamVOKAL genau richtig!

 

 gemeinsamVOKAL ist ein gemischter SATB-Projektkammerchor aus Stipendiaten, Alumni und Freunden der Studienstiftung. Zu den gemeinsamVOKAL-Projekten findet sich jeweils eine völlig neue Chorbesetzung zusammen. Ein Projekt dauert ca. drei bis vier Tage, an denen wir intensiv an anspruchsvoller Chorliteratur proben, schöne Feierabende miteinander verbringen und schlussendlich gemeinsam ein Konzert gestalten.

Nun kommt gemeinsamVOKAL vom 21. bis zum 24. November 2019 nach Essen!

Zum Thema „Licht bei Nacht" beschäftigen wir uns an diesem Totensonntags-Wochenende einerseits mit romantischen und modernen,nsakralen und weltlichen acappella-Werken zu den Gegensätzen Dunkelheit-Licht, Trauer-Trost, Abschied-Neubeginn, andererseits aber

auch – wie immer bei gemeinsamVOKAL-Projekten – mit dem Ort, an dem wir singen, und in diesem Fall mit dem Ende des Bergbaus und dem Strukturwandel im Ruhrgebiet. Das Wochenende wird mit zwei Konzerten zusammen mit dem jungen Kammerchor NyKlång (https://nyklang.de) aus Essen abgerundet.

Hast du Lust mit uns zu singen? Dann bewirb dich jetzt!

Die Ausschreibung findest du im Forum der Studienstiftung:

https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.14264

Bis zum 15. September nehmen wir Bewerbungen über den o.g. Link entgegen.

Wir freuen uns sehr auf zahlreiche Anmeldungen!

Mit den besten Grüßen aus Lübeck, Leipzig und Köln von den Organisatoren

Martin Linnartz, Christian Burkhardt und Maximilian Stössel

 


7. Stuttgarter Mentoring-Abend am 21. November 2019

Der Mentoringabend in Stuttgart hat seinen Schwerpunkt auf dem direkten Austausch zwischen Alumni und Stipendiat*innen zu beruflichen als auch persönlichen Fragen.

In den drei Gesprächsrunden besprechen bis zu 50 Mentees ihre individuellen Fragen zu ihren beruflichen Perspektiven in Einzelgesprächen mit drei unterschiedlichen Mentor(inn)en, die zu ihren beruflichen Interessen passen. Das Matching erfolgt auf Basis der Angeben der Stipendiat/innen und der Profile der Mentor*innen im ersten Schrit und nach spezifischen Prioritäten der Stipendiat*innen im zweiten Schritt. Dies ermöglicht eine optimale Zuordnung, die sich schon in mehreren Veranstaltungen bewährt hat. Der Anmeldeschluss für Stipendiat*innen ist der 15.09.2019. Interessierte Mentor*innen finden weitere Infos dazu, wie sie als Mentor*in gefunden werden können unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!drivePreview.be99e6b3-3342-47f8-a0ee-13cdab095833

Weitere Informationen unter: https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.13342

 


Aufnahme aktiver Stipendiat`*innen in den Alumniverein

In der Delegiertenversammlung am 06.-07. Juli 2019 in Mainz wurde die neue Satzung der Alumni der Studienstiftung e.V. beschlossen. Diese ermöglicht nun auch aktiven Stipendiatinnen und Stipendiaten dem Alumniverein beizutreten. Laut Beitragsordnung zahlen Studierende 10 EUR pro Jahr. Für den ermäßigten Beitrag muss eine Immatrikulationsbescheinigung oder ein ähnlicher Nachweis (Promotionsbescheinigung) vorgelegt werden. Der Alumniverein freut sich über die Möglichkeit, dass sich aktive Stipendiat*innen nun auch als Mitglied im Verein engagieren können. Das Beitrittsformular kann zusammen mit der Immatrikulationsbescheinigung an die Geschäftsstelle per EMail geschickt werden.


3. "Wege zur Gleichstellung – Feminismus zwischen Praxis und Theorie" vom 22.-24 November 2019 in Wittenberg

Die Alumni der Studienstiftung e.V. unterstützen erneut im Rahmen des Programms "gemeinsam" die Veranstaltung zum Thema: "Wege zur Gleichstellung - Feminismus zwischen Praxis und Theorie".
Was sind mögliche Wege zur Gleichstellung der Geschlechter? Aktuelle und ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten – egal welchen Geschlechts, beruflichen Hintergrunds und inhaltlichen Vorwissens – sind eingeladen dieser Frage vom 22. bis 24. November in Wittenberg gemeinsam nachzugehen. Im Fokus sollen dabei sowohl das Verhältnis von Theorie und Praxis der Gleichstellungsarbeit als auch das gemeinsame Erarbeiten neuer Ideen für die Zukunft stehen – unter anderem mit Blick auf das Berufsleben, die Rolle von Männern für eine gleichberechtigte Gesellschaft, Sprache und Kommunikation sowie die Verschränkung von Sexismus mit anderen Diskriminierungsformen.

Anmeldeschluss: 7. August

Weitere Informationen: www.wege-zur-gleichstellung.de


Einladung der Schweizer Regionalgruppe zur Bergakademie zum Thema "Klima und Klimawandel" vom 04.-06.10.2019

Liebe Alumni,

 

in bewährter Tradition lädt euch die Schweizer Regionalgruppe zur diesjährigen Bergakademie zum Thema „Klima und Klimawandel“ vom 04.-06.10.2019 ein. Das Motto unserer 6. Bergakademie lädt dazu ein, spannende Fragen zu stellen, gemeinsam nachzudenken und in Einzeldialogen und Forumsdiskussionen facettenreiche Standpunkte, Meinungsbilder und Erkenntnisse zu erkunden. Die aktuellen Proteste auf den Straßen und der teils harte und mit fragwürdigen Argumenten geführte politische Diskurs, die gerade stattgefundene Europawahl sowie die anstehenden eidgenössischen Wahlen bilden die Grundlage für ein interessantes Wochenende. Das Wohlfühlhotel Stump's Alpenrose in schweizerischer Bergidylle am Schwendisee bietet dazu die ideale Umgebung und wir freuen uns auf eure rege Teilnahme, Anmeldeschluss ist Ende August, solange es noch freie Plätze hat.

 

Euer Bergakademie-Team

Foto: Eike von Lindern, Dialog N, www.dialog-n.ch


04.10.2019    6. Schweizer Bergakademie der Regionalgruppe Schweiz

Das Motto der 6. Bergakademie „Klima und Klimawandel“ lädt dazu ein, spannende Fragen zu stellen, gemeinsam nachzudenken und in Einzeldialogen und Forumsdiskussionen facettenreiche Standpunkte, Meinungsbilder und Erkenntnisse zu erkunden. Weitere Informationen unter:
https://forum-studienstiftung.de/toro/resource/html#!entity.13545


06.-08.09.2019    Kolloquium Neurologische Forschung (Anmeldeschluss: 30.6.2019)

Neurologische Erkrankungen sind im Hinblick auf Diagnostik und Therapie anspruchsvoll: Immer noch ist eine Vielzahl neurologischer Zustände unzureichend charakterisiert und die Therapieoptionen sind rasch ausgeschöpft. Zum fünften Mal sind Alumni, Stipendiatinnen und Stipendiaten eingeladen, sich zu aktuellen Themen der neurologischen Forschung auszutauschen und diese gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Klinik und Wissenschaft zu diskutieren.

Anmeldung zum diesjährigen Kolloquium: http://www.kolloquium-neurologie.de/